Texts & Interviews:

"Wie ist die Obsession des Künstlers mit Socken zu deuten, bei denen der linke meist ein Loch hat? Wie soll man die durchtrennten Körper und abgetrennten Gliedmaßen interpretieren? Warum erscheinen die grotesken Figuren alle so einsam? In seinen Bilderfindungen benutzt der Künstler Versatzstücke aus Comics und Popkultur, auch zahlreiche Verweise auf die Kunstgeschichte lassen sich finden. Ebenso assoziiert man auch die grellen Bildwelten Jeff Koons, nur sind bei den bunten Figuren von Paul Pretzer das Grauen und der Abgrund nie weit." Wilhelm Werthern, Le Monde Diplomatique N°8759, 12/12/08

Download the catalog "Paul Pretzer", 2008 Kehrer Verlag, with the text "Mundane Phantasmagoria" by Christoph Doswald (PDF 1,1M)

Interview with Paul Pretzer in Lodown Magazine, Feb. 2009

Paul Pretzer at VOLTA NY 2010